Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vier US-Soldaten in Afghanistan verletzt

Entgegen ersten Meldungen der afghanischen Polizei sind bei dem Bombenanschlag auf einen US-Konvoi in der südafghanischen Provinz Kandahar keine US-Soldaten getötet, sondern vier amerikanische Soldaten verletzt worden.

Einer der Soldaten sei schwer verletzt, sagte ein Sprecher der US-geführten Koalitionstruppen in Kabul. Zunächst bekannte sich niemand zu dem Anschlag.

Laut Polizei habe es sich um einen Selbstmordanschlag gehandelt. Ein geparktes Taxi sei neben dem Konvoi explodiert, als dieser auf einer Hauptstraße auf den Weg in den Westen der Stadt Kandahar gewesen sei, sagte ein Polizist.

Vor knapp zwei Wochen waren bei einem Selbstmordanschlag radikalislamischer Rebellen in einer Moschee in der früheren Taliban-Hochburg Kandahar mindestens 19 Menschen getötet worden. Seit März hat die Gewalt in Afghanistan wieder zugenommen. Dies wird den radikalislamischen Taliban zugeschrieben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Vier US-Soldaten in Afghanistan verletzt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.