Unfall im Rückwärtsgang

Röthis - Ein 28-jähriger Pritschenwagen-Fahrer aus Sulz (Bezirk Feldkirch) hat in Vorarlberg im Rückwärtsgang einen Verkehrsunfall verursacht. Beifahrerin bei Aufprall verletzt.

Der stark alkoholisierte Mann war gegen 4.10 Uhr in Röthis (Bezirk Feldkirch) in Richtung Ortsmitte unterwegs, als er offenbar wegen eines Anhalters am Straßenrand abbremste, rückwärts fuhr und dabei das nachkommende Auto einer 24-Jährigen aus Rankweil (Bezirk Feldkirch) rammte. Eine Beifahrerin der Lenkerin wurde bei dem Zusammenstoß verletzt, so die Polizei.

Die 20-jährige Beifahrerin aus Viktorsberg (Bezirk Feldkirch) musste laut Polizei ins Krankenhaus Feldkirch eingeliefert werden. Die Lenkerin soll vor dem Aufprall vergeblich versucht haben, den Rückwärtsfahrenden durch Hupen auf sich aufmerksam zu machen. Am Fahrzeug der 24-Jährigen entstand Sachschaden in unbekannter Höhe.

Ein Alkoholtest bei dem Mann aus Sulz ergab laut Polizei einen Blutalkoholwert von 1,2 Promille, der Mann musste seinen Führerschein an Ort und Stelle abgeben. Auch die 24-Jährige wurde bei der Bezirkshauptmannschaft wegen Alkohol am Steuer angezeigt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Unfall im Rückwärtsgang
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen