Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Überfall auf Interspar

Ein als Alien maskierter Mann hat am Wochenende den Interspar-Bregenz überfallen.

Ein 31-jähriger Bregenzer hat Samstag Nachmittag einen
räuberischen Diebstahl auf die Interspar-Filiale in Bregenz-Vorkloster
verübt.

Der als “Alien” maskierte Mann erbeutete einige Tausender, wurde aber noch vor dem Kaufhaus-Ausgang von Kunden festgehalten.

Der erfolglose Räuber wurde an Ort und Stelle festgenommen und nach der Einvernahme in die Justizanstalt Feldkirch eingeliefert, gab die Sicherheitsdirektion Vorarlberg am Sonntag bekannt.

Nach den ersten Ermittlungen ging der 31-Jährige mit den Absicht in das Kaufhaus, an einer der Kassen einen Gelddiebstahl zu verüben. Der Maskierte griff einer Kassiererin in dem Moment über die linke Schulter, als die Frau die Geldlade zur Herausgabe von Wechselgeld öffnete.

Der “Alien” riss einige Tausend-Schilling-Noten heraus und wollte weglaufen. Daran hinderte ihn zunächst die resolute Kassierin, die ihn festhielt und das Geld wieder abnehmen wollte. Als ihr das nicht gelang, riss sie ihm die Maske vom Kopf.

Der Mann konnte sich vorerst befreien und rannte zum Ausgang. Dabei wurde er von einem Kunden verfolgt und festgehalten. In dem Handgemenge kam ein weiterer Kunde zu Hilfe, beide hielten den 31-Jährigen solange fest, bis die Gendarmerie vom nahen Posten Vorkloster eintraf. Die Gendarmerie ersucht den vorerst “unbekannt” gebliebenen zweiten Kunden, sich als Zeuge zu melden.

(Telefon: 0 55 74/7 11 38-0)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Überfall auf Interspar
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.