AA

Deutsche Bundesliga im Liveticker: BVB empfängt Bayern

Spitzenspiel in Dortmund: BVB empfängt den FCB
Spitzenspiel in Dortmund: BVB empfängt den FCB ©AP
Deutsche Bundesliga im Live-Ticke: Der Knaller steigt in Dortmund. Die Bayern kommen. Am 27. Spieltag der deutschen Fußball-Bundesliga stehen aber auch einige andere Partien im Blickpunkt.

Alle Spiele im VOL.AT-Liveticker

– Desktop-Version

– Mobile-Version

27. Spieltag

Bayer Leverkusen – Hamburger SV (Samstag, 15.30 Uhr)

Bayer 04 Leverkusen: Kießling & Co wollen den HSV zu Fehlern zwingen und ihre Serie fortsetzen. Vier Siege ohne Gegentor zuletzt in der Liga. Die Einstellung eines über 20 Jahre alten Clubrekords winkt.

Hamburger SV: Das Ende der Sieglos-Zeit muss her nach sechs Spielen. Mithelfen muss Lasogga, einst bei den Bayer-Junioren. Seit 676 Liga-Minuten ist er aber ohne Tor. Heikler Einstand für Coach Knäbel.

Vfl Wolfsburg – VfB Stuttgart (Samstag, 15.30 Uhr)

VfL Wolfsburg: “Wir wollen so schnell wie möglich den zweiten Platz sichern”, sagt Trainer Hecking. Der VfL – bestes Rückrundenteam – ist seit 18 Spielen daheim unbesiegt. Zwei noch bis zum Clubrekord.

VfB Stuttgart: Ein Sieg macht noch keinen Klassenverbleib. Nach dem Erfolg vor der Länderspielpause gegen Frankfurt muss das Tabellenschlusslicht nachlegen.

1899 Hoffenheim – Borussia Mönchengladbach (Samstag, 15.30 Uhr)

1899 Hoffenheim: Seit dem Umzug nach Sinsheim gewann Hoffenheim noch nie vier Spiele nacheinander. Nun könnte es soweit sein. “Wir haben nichts zu verlieren”, sagte Trainer Gisdol.

Borussia Mönchengladbach: Das Aus in der Europa League als Beschleuniger auf dem erneuten Weg ins internationale Geschäft. Seit dem K.o. gab’s vier Siege und ein Remis. Die Champions League winkt.

Werder Bremen – FSV Mainz 05 (Samstag, 15.30 Uhr)

Werder Bremen: Wer hätte das gedacht?! Werder könnte Richtung Europa schielen. Ein Sieg aus den vergangenen fünf Partien ist aber zu wenig. Pikant: Der Empfang für den künftigen Leipziger Selke.

FSV Mainz 05: Auch Mainz berappelte sich nach seinem Trainerwechsel. Man darf gespannt sein, wie Schmidts Mannschaft nach dem starken 1:1 gegen Wolfsburg die Länderspielpause verkraftet hat.

Eintracht Frankfurt – Hannover 96 (Samstag, 15.30 Uhr)

Eintracht Frankfurt: Meiert es wieder? Torjäger Alexander Meier kann die 20er-Marke knacken, bei 19 Toren steht er momentan. Gut für ihn und die Mannschaft: Die Eintracht ist zu Hause eine Macht.

Hannover 96: Einziges Sieglos-Team der 1. und 2. Liga in diesem Jahr. Der Absturz auf die Abstiegsränge droht. Für Kapitän Lars Stindl beginnt die Abschiedstour – im Sommer wechselt er nach Gladbach.

SC Freiburg – 1. FC Köln (Samstag, 15.30 Uhr)

SC Freiburg: Womöglich muss es Joker Petersen wieder richten. Vier seiner sechs Versuche traf er nach Einwechslung. Diesmal darf er wohl von Anfang an ran. Ein Sieg ist Pflicht für den SC.

1. FC Köln: Der Aufsteiger könnte sich weiter Luft verschaffen. Ein relativ stabiler Mittelfeldplatz ist drin. Die bisherigen zwei Duelle (1x Liga, 1x Pokal) gegen Freiburg verlor die Stöger-Elf aber.

Borussia Dortmund – Bayern München (Samstag, 18.30 Uhr)

Borussia Dortmund: Ein Sieg wäre der Schub für den weiteren Vormarsch. Der Tabellen-10. wähnt sich nicht aber mehr auf Augenhöhe. Chancenlos? Nein! “Jede Mannschaft ist schlagbar”, sagt Subotic.

Bayern München: Kein Alaba, kein Robben, kein Ribéry – aber vor allem keine Ausreden. “Jetzt kommen die Wochen, in denen es knallt!”, kündigte Keeper Manuel Neuer vor dem Stressprogramm an.

FC Augsburg – FC Schalke 04 (Sonntag, 15.30 Uhr)

FC Augsburg: Europa wäre eine Zugabe. Ein Sieg gegen Schalke irgendwie auch. In acht Versuchen klappte es noch nie. Allein die Bundesliga sei eine Herausforderung, sagt Coach Weinzierl.

FC Schalke 04: Europa ist eigentlich Pflicht. Aber ausgerechnet die Augsburger könnten die Mannschaft von Trainer Di Matteo aus den internationalen Rängen werfen.

Hertha BSC – SC Paderborn 07 (Sonntag, 17.30 Uhr)

Hertha BSC: Trainer Dardai hat Hertha auf Kurs gebracht. Ein Sieg gegen Paderborn wären “wichtige Meter” (Preetz) im Kampf um den Klassenverbleib.

SC Paderborn: Schnell wieder weg! Seit einem Spieltag steht der Aufsteiger auf einem direkten Abstiegsplatz. Die Vorbereitung fand wegen des Sturmtiefs “Niklas” in der Halle und auf Schnee statt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball Vorarlberg
  • Deutsche Bundesliga im Liveticker: BVB empfängt Bayern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen