AA

Tirolerin schwer verletzt nach Katzen-Rettungsversuch

Bei dem Versuch, ihre Katze aus einer Dachkonstruktion zu retten, ist eine Pensionistin aus Tirol am Freitag abgerutscht und fünf Meter über den Balkon auf eine Betonplatte gestürzt.

Die schwachen Hilferufe der schwer verletzten Frau wurden laut Polizei erst nach einer halben Stunde gehört.

Die alleinwohnende 64-jährige Frau aus dem Bezirk Reutte hatte gegen 11.10 Uhr bemerkt, dass ihre Hauskatze von der Terrasse aus über einen Stützbalken in die Dachkonstruktion geklettert war. Um die Katze wieder herunter zu holen, lehnte sie eine Leiter an die Stützsäule und stieg mit Hausschuhen nach oben. Dabei dürfte sich ausgerutscht sein.

Eine Frau, die sich gerade beim benachbarten Kindergarten befand, hörte schließlich die Hilferufe und eilte der Verletzten mit weiteren Personen zu Hilfe. Die Pensionistin, die neben ihren schweren Verletzungen durch die lange Liegezeit stark unterkühlt war, wurde mit dem Hubschrauber in die Klinik Kempten geflogen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Tirolerin schwer verletzt nach Katzen-Rettungsversuch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen