AA

Taba: Italienische Leichen identifiziert

Die Leichen zweier junger italienischer Schwestern, Sabrina und Jessica Rinaudo, die nach dem Anschlag auf das Hilton Hotel in Taba verschollen waren, sind am Sonntag identifiziert worden. Dies berichtete italienische Medien.

Auf Grund eines DNA-Tests konnten die Ermittler feststellen, dass es sich bei den Resten zweier junger Frauen, die neben den Leichen von vier russischen Touristen unter den Trümmern des Hilton-Hotels entdeckt worden waren, um jene der beiden 24 bzw. 22 Jahre alten Italienerinnen aus Dronero in der norditalienischen Region Piemont handelt.

Die italienische Öffentlichkeit hatte in den letzten Tagen um das Schicksal der beiden auf der ägyptischen Halbinsel Sinai verschollenen Italienerinnen gebangt. Die Eltern der beiden Schwestern, die am Montag in der Gegend von Sharm el Sheikh eingetroffen waren, wo sie einen Urlaub verbringen wollten, kamen am Sonntag in Taba an. Die beiden Frauen hätten am kommenden Dienstag nach Italien zurück kehren sollen. Zuletzt hatten sie am Donnerstagabend mit ihrem Vater telefoniert, seitdem hatte die Familie keine Nachrichten von den beiden Schwestern.

„Wir bangen um die beiden Italienerinnen“, hatte der italienische Staatschef Carlo Azeglio Ciampi am Freitag erklärt. Außenminister Franco Frattini sprach den Eltern der Italienerinnen sein Beileid aus. „Wir sind über den Tod zweier Unschuldiger schockiert“, sagte er.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Taba: Italienische Leichen identifiziert
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.