AA

Sommeranfang: Lange Tage, große Hitze und glühende Berggipfel

Jetzt sind die Tage am längsten!
Jetzt sind die Tage am längsten! ©Paulitsch
Die Sonne beweist zum heutigen kalendarischen Sommeranfang ordentlich, was in ihr steckt. Am längsten Tag des Jahres steigt der Zeiger auf dem Thermometer auf über 30 Grad. Bei den traditionellen Sonnwendfeuern werden diese Tage auch die Gipfel in Vorarlberg wieder entsprechend erleuchtet.
Prognose für Ihre Gemeinde
Ein Blick durch die Livecams
Die Bodensee-Livekamera
Zu Bichlers Wetter-Blog

Für Meterologen hat der Sommer schon am 1. Juni begonnen. Das hat den einfachen Grund, weil Statistiken und Monatsmittelwerte leichter zu erfassen sind, wenn die Aufzeichnungen am Beginn eines Monats starten. Der astronomische Sommer beruft sich im Gegensatz dazu auf den Tag der Sommersonnwende.

Am 21. Juni um genau 06:24 Uhr stand die Sonne an ihrem nördlichsten Punkt. Auf der Nordhalbkugel bekommen wir deshalb jetzt am meisten Sonne ab. Von nun ab wandert diese aber wieder langsam in Richtung Äquator – die Tage werden wieder kürzer.

In Vorarlberg glühen die Berggipfel

In den Vorarlberger Bergen finden am heutigen Abend oder alternativ am Wochenende vielerorts die traditionellen Sonnwendfeuer statt. Am Diedamskopf soll am Mittwochabend das Feuer entzündet werden. Auf dem Pfänder in Bregenz wird das Sonnwendfest bei guter Witterung inklusive Feuerwerk am Samstagabend gefeiert. Auch im Montafon werden zahlreiche Berggipfel am 24. Juni leuchten.

So wird das Wetter in Österreich

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Sommeranfang: Lange Tage, große Hitze und glühende Berggipfel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen