AA

So entkommen Sie dem Nebel

Schwarzach - Das gesamte Rheintal gleicht seit Tagen einer einzigen Nebenwolke.

Nebel und nichts als Nebel: Freunde der Sonne deprimiert derzeit der Blick nach draußen. Arnold Tschofen, Wetterexperte der ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik), verrät den „VN“, wohin sich der „eingenebelte“ Rheintaler begeben kann, um der hartnäckigen Nebelschicht zu entkommen: „Die Nebelgrenze wird heute, Samstag, bei etwa 800 bis 1000 Höhenmetern liegen“, weiß der Meteorologe. Demnach seien die Regionen um Fraxern, das Brandner- und das Montafonertal, das Klos­tertal, Dalaas, Warth, Schröcken und das kleine Walsertal heute nebelfrei. In der Höhe soll die Temperatur sogar höher als im Tal sein. „Erwartete Höchstwerte für heute liegen bei warmen 17 Grad“, ergänzt Tschofen. Die Bodensee-Region, der Bregenzerwald und das Rheintal werden heute erneut in Nebel eingehüllt sein. Am Sonntagvormittag sollte sich die Sonne wieder mal durch die Wolkenschicht kämpfen, „am Nachmittag können sich aber schon die ersten Wolken und Regenschauer durchsetzen“, prognostiziert man bei der ZAMG. Die höchste Nebelwahrscheinlichkeit liegt laut Tschofen am Sonntag in der Bodensee-Region. Der Sonntag wird im Allgemeinen etwas kühler – als Höchstwert werden aber immerhin noch 14 Grad erwartet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • So entkommen Sie dem Nebel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen