AA

Sieg mit drei Toren Differenz, aber nur Zweiter

©Frederick Sams
RHC Wolfurt gewinnt das Prestigeduell gegen RHC Dornbirn mit 7:4 aber wird in der ÖM-Wertung nur Zweiter.

Mit einer Hypothek von 3 Toren aus der Heimspielniederlage von vor gut 2 Wochen ging der RHC Wolfurt gestern ins Rückspiel der Österreichischen Meisterschaft in Dornbirn. Wolfurt versuchte von Beginn an Druck auf das Tor der Messestädter aufzubauen. Dennoch waren es dann die Gastgeber, die einen Konter in Minute 7 zur Führung nutzten.

Wolfurt blieb weiter aktiv aber glücklos. Hagspiel konnte nach 13 Minuten sogar auf 2:0 stellen und ließ die Hoffnung bei den Wolfurter Fans schwinden. Die Bartes-Cracks steckten aber nicht auf und in der 18. Minute gelang dann Zehrer das längst verdiente Tor. Bosch nur eine Minute später stellte den 2:2-Pausenstand her.

Die zweite Halbzeit hatte es dann in sich und war an Spannung nicht mehr zu überbieten. Zwischen Minute 28 und 31 konnte Wolfurt durch Bosch und zweimal Gallego mit 5:2 in Führung gehen und hatte damit bereits das Ergebnis aus dem Hinspiel egalisiert. Es waren nun noch 19 Minuten zu spielen und die Titelentscheidung wieder komplett offen. Auch als Hagspiel in der 32. Minute ein Tor gelang, antwortete Theurer nur 19 Sekunden später.10 Minuten vor dem Ende verkürzte Gomez für Dornbirn aber Bosch 3 Minuten vor dem Ende brachte die Halle nochmals zum Kochen.

Die Endphase war dann an Spannung kaum noch zu überbieten, aber beide Goalie konnten ihren Kasten sauber halten Und Dornbirn gewann trotz 4:7-Heimniederlage den Titel aufgrund der besseren Tordifferenz.

„Wir haben eine super Partie gezeigt und das Unmögliche fast noch geschafft. Natürlich ist man am Ende etwas enttäuscht,

wenn es dann doch nicht reicht, aber wir haben eine super Partie gezeigt und sind auch nach dem 0:2 beeindruckend ins Spiel zurückgekommen.“ Sieht man das Spiel im Lager der Wolfurter mit gemischten Gefühlen. Für Hector Gallego und Klemens Schüssling war der Auftritt gestern in Dornbirn ihr letzter im Dress des RHC Wolfurt, beenden sie doch ihre Karriere, wie auch Roman Mohr, der bereits in Wimmis zum letzten Mal zwischen den Pfosten stand.

Ergebnis:

RHC Dornbirn- RHC Wolfurt      4:7 (2:2)

RHC Wolfurt: Schüssling; Zehrer 1, Bartés, Gallego 2, Wolf, Bosch 3, Theurer 1, Eberle

RHC Dornbirn: Mirantes, Gomes; Stockinger, Kaul, Fässler 1, Hagspiel 2, Sahler, Rodriguez, Gomez 1, Brunner

 

 

Weitere Informationen:

 

www.vrsv.at

www.srhv.ch

www.rhc-wolfurt.com

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Wolfurt
  • Sieg mit drei Toren Differenz, aber nur Zweiter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen