AA

Sicherheit für Pistenflöhe

Skischulen um bessere Helmtragequote bemüht - Aktion von Wirtschaftskammer und Sportfachhandel. [4.1.2000]

Spätestens bis zum Jahr 2002 soll ein Kopfschutz für kleine Pistenflöhe
obligatorisch sein. Wie beim Radfahren könnte ein Helm auch beim Skifahren
85 Prozent der schweren Kopfverletzungen vermeiden helfen.

Hierzulande muss es mit Freiwilligkeit gehen. “Wir können die Eltern nicht
zwingen, ihrem Kind einen Helm aufzusetzen”, sagt Melmer, Leiter des Vorarlbergers Skischulverbandes. Trotzdem ist er
mit dem bisher Erreichten durchaus zufrieden. Derzeit liegt die
Helmtragequote bei rund 30 Prozent. In der heurigen Skisaison soll sie auf
50 bis 60 Prozent steigen.

Um den Kaufanreiz zu erhöhen, hat die
Wirtschaftskammer außerdem gemeinsam mit dem Sportfachhandel eine
Kinderskihelm-Aktion gestartet. Vier ausgewählte Markenhelme werden um
jeweils 100 Schilling billiger abgegeben.

(Bild: VN)

Mehr News aus Vorarlberg

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Sicherheit für Pistenflöhe
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.