AA

Sicher auf alle Fälle

"Top Rider" macht Kinder sicher im Straßenverkehr.
"Top Rider" macht Kinder sicher im Straßenverkehr. ©Foto: kag
Eine ganze Schulklasse wird im sogenannten „toten Winkel" für einen Lkw-Fahrer „unsichtbar". Staunen unter den Nenzinger Volks- und Hauptschülern, die das „Top Rider Verkehrserziehungsprogramm" des ÖAMTC mitmachen.

„Wir haben auch gestaunt, wie lange der Bremsweg mit dem Fahrrad ist”, erzählen Slavica und Alina. An einem Nachmittag wurden ihnen die Gefahren des Straßenverkehrs als Radfahrer, Fahrzeuginsasse und Fußgänger vor Augen geführt.

Lernen durch Praxis

Um die Wichtigkeit des Gurtes zu veranschaulichen, durften die Schüler unter anderem die Auswirkung bei einer Vollbremsung mit 10 km/h mitmachen – ebenso lernten die Jugendlichen, wie aus Reaktionsweg und Bremsweg der Anhalteweg entsteht. Froh waren die Kinder auch, dass das Fahrrad bei der Fahrradbremsübung auf Asphalt und Sand Stützräder hatte – nur dadurch konnten Stürze verhindert werden. Neben der praktischen Demonstration lernten die Schüler auch viel über Vorschriften im Straßenverkehr, Fahrradausrüstung, richtiges Verhalten der Radfahrer und die Wichtigkeit des Helmes. Ziel ist es, die Zahl der verletzten und getöteten Kinder im Straßenverkehr zu minimieren.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Sicher auf alle Fälle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen