AA

Sehenswerte Ausstellung

Die MAP- Kellergalerie feierte die Ausstellungseröffnung von „zwischen_raum_linien“ von Mathias Mayr.
Impressionen der Vernissage von Mathias Mayr in der MAP Kellergalerie

Sie ist sehenswert, die Ausstellung des Tiroler Künstlers Mathias Mayer, die am vergangenen Freitag in der MAP Kellergalerie ihre Vernissage hatte. Unter dem Titel „zwischen_raum_linien“ präsentiert Mayr die Vielschichtigkeit seiner Werke. Einerseits gibt es einen Raum allein mit Graphit und Tuschfederwerken, andererseits sind drei Räume mit farbigen Linolschnitten bestückt.

Vielschichtig

Allen Werken ist aber eines gemein, sie tragen die eindeutige Handschrift von Mathias Mayr. Denn seien es die „Flächenräume“, die Mathias Mayr in akribischer Handarbeit mit geraden Strichen schaffte oder die drucke, die allein durch ihre Farbkomposition bestechen, sie ergeben eine gewisse Harmonie. Bei den Graphit- und Tuschezeichnungen, die teilweise aus 35.000 einzelnen Strichen bestehen, werden durch das Aufeinandertreffen von den Strichen am Ende eines Quadrats verdichtete Räume geschaffen. Diese Überlagerungen ergeben ein dunkleres Erscheinungsbild und sorgen so für Tiefe in der Darstellung.

Effektvoll

Oder sie ergeben durch Auslassungen erhellte Räume, die wiederum eine Hervorhebung und damit eine Form ergeben. Doch auch der Raum „grands crus“ birgt so einiges Geheimnisvolles. Angelehnt an eine bekannte Kaffeemarke entstanden aus dem Abfall der Kapseln mit deren Farben Pigmentdrucke. Allein die Farbkomposition springt dem Kaffeetrinker ins Auge und erzeugt Assoziationen. Die Ausstellung ist noch bis 16. Dezember in der MAP Kellergalerie zu sehen. 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Sehenswerte Ausstellung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen