Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

SCR Altach will bei Luisser-Debüt "Rote Laterne" abgeben

©GEPA/Lerch
Im ersten Spiel nach der Ära Grabherr trifft der CASHPOINT SCR Altach am Sonntag auswärts auf FK Austria Wien.

Die Bilanz des SCR Altach gegen die Austria lässt sich durchaus sehen. Sieben der letzten elf Duelle mit den „Veilchen“ konnte das Team aus dem Rheindorf für sich entscheiden, lediglich dreimal ging man in dieser Zeit als Verlierer vom Platz. Elf Siege in Bundesliga-Duellen mit der Austria sind Altacher Vereinsrekord.

Rechtzeitig fit geworden ist Andreas Lienhart. Der Außenverteidiger hat dem Belastungstest am Donnerstag standgehalten und konnte am Freitag bereits wieder mit der Mannschaft trainieren. Noch zu früh kommt ein Einsatz hingegen für Emanuel Schreiner, er soll am Montag wieder voll ins Training einsteigen. Brian Mwila, Sherko Gubari und Anderson kommen am Wochenende bei den Amateuren zum Einsatz, Valentino Müller und Leonardo Zottele befinden sich noch im Aufbautraining.

Liveticker

Austria Wien mit Aufwärtstrend
Nach einer zwischenzeitlichen kleinen Krise im Herbst, die seinen Anfang in der CASHPOINT Arena nahm, hat sich die Austria in den vergangenen Runden wieder gefangen. Aus den letzten sechs Bundesligaspielen stehen vier Siege zu Buche.

FK Austria Wien vs. CASHPOINT SCR Altach
Sonntag, 10.03.2019, 17 Uhr
Generali Arena
Schiedsrichter: Manuel Schüttengruber

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • SCR Altach will bei Luisser-Debüt "Rote Laterne" abgeben
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen