Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schmutzige Geschäfte

Dem Tiroler Abfallentsorger Freudenthaler werden schwere Vorwürfe seitens der Staatsanwaltschaft gemacht. Sie hat jetzt gerichtliche Vorerhebungen wegen schweren gewerbsmäßigen Betruges eingeleitet.

Freudenthaler soll gefährliche Abfallstoffe mit normal entsorgbarem Industrieabfall gemischt haben. Vermischt worden seien laut Staatsanwaltschaft ölkontaminierte Industrieabfälle mit gefährlichen Stoffen. Dazu zählen Filterstaub, Schlacke, Arzneimittelerzeugnisse, Schädlingsbekämpfungsmittel und Laborabfälle. Freudenthaler weist die Vorwürfe zurück. Die Ermittlungen waren nach der Anzeige eines Konkurrenten in Vorarlberg ins Rollen gekommen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Schmutzige Geschäfte
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.