Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rock für Indien im Bahnhof

Lisa Schmidinger wird Waisenkindern das Nähen beibringen
Lisa Schmidinger wird Waisenkindern das Nähen beibringen ©Michael Koch
Rock für Indien im Bahnhof Andelsbuch

Drei Schülerinnen der Dornbirner HTL für Bekleidungstechnik sorgten am Samstag im Andelsbucher Bahnhof für ein außergewöhnliches Benefizkonzert. Mit fünf Bands von Elektropunk bis Thrash Metal zeigten die Mädels nicht nur, dass für alternative Musikrichtungen im Bregenzerwald durchaus Publikum vorhanden ist, sondern dass mit Veranstaltungen dieser Art gleichzeitig soziale Zwecke erfüllt werden können.

Hilfe zur Selbsthilfe

Lisa Schmidinger, Anna Hirschbühl und Laura Barta werden nächstes Jahr an der HTL Dornbirn maturieren. Für ihr Maturaprojekt haben sie sich etwas ganz Besonderes vorgenommen: Diesen Sommer werden sie im indischen Bundesstaat Andhra Pradesh versuchen, HIV-Infizierten und Waisenkindern, die im Kastensystem als Unberührbare kaum Überlebenschancen haben, das Nähen beizubringen. Im Süden Indiens werden Weißhäutige hoch geachtet, weshalb von Weißen Gelerntes einen besonderen Stellenwert hat. Diesen Umstand wollen die drei Schülerinnen nutzen, um ihr Können gerade den sozial Ausgegrenzten zukommen zu lassen. Auf diese Weise möchten sie es Menschen der untersten Kaste ermöglichen, sich selbst den Lebensunterhalt zu sichern. Mit dem Erlös des Rockkonzerts wird das Nähkurs-Projekt finanziert, was danach übrig bleibt geht als Spende an das Waisenhaus. Ermöglicht wurde die Aktion durch die Offene Jugendarbeit Bregenzerwald OJB.

Erfahrungen werden geteilt

Sollte das Angebot in Indien angenommen werden, dann werden die gemachten Erfahrungen im Maturaprojekt der Schülerinnen umgesetzt. Darin wollen sie die Grundlagen des Nähunterrichts für Analphabeten weiter geben. Das Ganze findet unter dem Dach der Peter Raja Foundation statt, die es sich zum Ziel gesetzt hat, das Kastenwesen in Indien aufzulösen.

Weitere Informationen zur Raja-Foundation und zu dem Projekt der drei Schülerinnen finden sie unter www.helfenundteilen.at und www.ojb.at.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Andelsbuch
  • Rock für Indien im Bahnhof
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen