AA

Revolte in Moskauer Gefängnis

Bei einer Revolte in einem Gefängnis in Moskau haben Häftlinge nach Justizangaben bis zu 15 Geiseln genommen. Die Polizei verhandele mit den Geiselnehmern.

Das sagte der Sprecher der Justizvollzugsbehörde, Alexander Sidorow, am Montag dem russischen Staatsfernsehen. Nach Angaben Sidorows befanden sich nach vorläufigen Erkenntnissen zwischen zwei und 15 Personen in der Gewalt der Häftlinge. Über die Forderungen der vermutlich drei Geiselnehmer lagen zunächst keine Erkenntnisse vor.

Die Agentur Interfax meldete, in dem Untersuchungsgefängnis im Südosten der russischen Hauptstadt hätten die Geiselnehmer den Direktor und dessen Stellvertreter in ihre Gewalt gebracht. Bei Auseinandersetzungen seien mehrere Menschen durch Messerstiche verletzt worden. Der Leiter der Moskauer Staatsanwaltschaft, Juri Sjomin, traf am frühen Abend am Untersuchungsgefängnis ein.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Revolte in Moskauer Gefängnis
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen