AA

Rennen sollen Skifest werden

Die alpinen Herren-Weltcup-Rennen in St. Anton, die am 14. und 15. Februar eine Abfahrt und einen Slalom umfassen, sollen nach den Vorstellungen der Veranstalter ein Skifest werden wie die WM 2001.

Die gesamte WM-Meile wird von einer zentralen Einspielstation aus einheitlich beschallt, was zu einer tollen Stimmung beitragen soll. Der Unterschied zur WM:

Eine angenehme Atmosphäre wird erwartet und kein feucht fröhliches Apres Ski-Gelage, auch wenn von Freitag bis Samstag in der WM-Meile Weltcup-Partys angesetzt sind.

Das Programm von St. Anton:
Samstag (14.2.): Abfahrt (12:00)
Sonntag (15.2.): Slalom (10:00/12:45)

Keine zweite Weltcup-Abfahrt

Bei den alpinen Damen-Weltcuprennen Ende Jänner in Haus/Ennstal wird es nun keine zusätzliche Abfahrt geben. Damit wird nur eine Abfahrt am 30. Jänner und ein Super G am 1. Februar ausgetragen. Der Österreichische Skiverband hat am Freitag mitgeteilt, dass er auf Grund gravierender Auffassungs-Unterschiede zwischen der Administration des Internationalen Skiverbandes FIS und dem ÖSV seine ursprüngliche Zusage zurück gezogen hat und von der Ausrichtung einer zweiten Abfahrt am 30. Jänner Abstand genommen hat.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Rennen sollen Skifest werden
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.