AA

Raiffeisenbank warnt vor "Phishing"

Die Raiffeisenbank warnt vor einem speziellen Internetbetrug, dem Phishing. Dabei werden mit gefälschten Adressen Mails versendet, die Daten für Online-Banking-Zugänge oder Shops abfragen.

Wer ein solches Mail erhalte, könne davon ausgehen, dass es sich um einen Betrugsversuch handelt, so die Raiffeisenbank. Diese Mails sollte man sofort löschen.

Die Wortschöpfung “Phishing” ist laut ORF eine Kombination aus “Password” und “fishing” und meint den Versuch, in den Besitz von fremden Zugangsdaten für Online-Banking Systeme oder Online Shops zu kommen.

Sollten Kunden auf Grund derartiger E-Mails vertrauliche Bankdaten weitergegeben haben, dann ersucht Raiffeisen um sofortige Kontaktaufnahme mit der ELBA-Hotline (Tel.: 05574 – 405 – 557) oder den Betreuern in der Raiffeisenbank.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Raiffeisenbank warnt vor "Phishing"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen