Radwege: Mehr Sicherheit

Die Landesregierung unterstützt den Bau einer Fuß- und Radwegunterführung im Bereich der Sulnerbrücke (L 50) in Rankweil mit einem Beitrag von 125.400 Euro, berichtet LR Rein.

Mit beträchtlichen Investitionen hat das Land in den letzten Jahren den kontinuierlichen Ausbau des Radwegenetzes im ganzen Land vorangetrieben. “Dabei geht es uns nicht nur um die Erweiterung des Netzes, sondern vor allem auch um die Verkehrssicherheit. Denn mehr Sicherheit ist auch mehr Attraktivität”, betont LR Rein mit Verweis auf das heuer veröffentlichte Verkehrskonzept “Mobil im Ländle”. Eines der darin formulierten Ziele lautet: Zunahme des Radverkehr-Anteiles um drei Prozent bis zum Jahr 2015.

Eines jener Gebiete, das sich bei Fußgängern und Radfahrern steigender Beliebtheit erfreut, ist das Naherholungsgebiet Frutz. Der entlang des Baches verlaufende rund sechs Kilometer lange Weg quert drei Landesstraßen, zwei davon durch Unterführungen. Nun wird im Sinne der Verkehrssicherheit auch die dritte Kreuzung durch Bau einer Unterführung für Fußgänger und Radfahrer entschärft. Die Baukosten sind mit 190.000 Euro veranschlagt, zwei Drittel davon übernimmt das Land.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Radwege: Mehr Sicherheit
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen