Prozess um Vierfachmord beginnt am Landesgericht Korneuburg

Wegen vierfachen Mordes muss sich heute, Dienstag, ein Pensionist am Landesgericht Korneuburg verantworten. Die Anklage legt ihm zur Last, am 1. Juli 2008 in Strasshof (Bezirk Gänserndorf) in ihren Häusern seine Schwester (63) und seinen Bruder (65) sowie deren Ehepartner erschossen zu haben.

Als Beitragstäter ist ein 45-jähriger angeheirateter Verwandter angeklagt. Die Verhandlung ist für zwei Tage anberaumt.

Nach dem Aufsehen erregenden Verbrechen war der damals 66-Jährige wochenlang unter anderem in Tschechien und der Slowakei auf der Flucht, ehe er am 14. August im Waldviertel auf einem Campingplatz am Ottenstein-Stausee gefasst wurde. Motiv für die tödlichen Schüsse dürften jahrelange Streitigkeiten gewesen sein, die in der Delogierung des Tatverdächtigen aus der seiner Schwester gehörenden Wohnung in Wien-Döbling kulminierten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Prozess um Vierfachmord beginnt am Landesgericht Korneuburg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen