AA

Priesterweihe in Feldkirch

Am Freitag, 16 Juni, wird Ronald Stefani von Bischof Elmar Fischer im Feldkircher Dom zum Priester geweiht. Ab September wird der geborene Kennelbacher in Bregenz St. Kolumban als Kaplan arbeiten.

“Der Gedanke, Priester zu werden”, erläutert Ronald Stefani seinen Weg, “ist schon in meiner Jugend aufgetaucht und in vielen Jahren des Suchens und Reifens gewachsen. Der endgültige Entschluss dazu hat sich in den letzten drei Jahren gefestigt”. Viele Menschen prägten und begleiteten den 1978 geborenen Kennelbacher auf seinem Weg. “Heute kann ich dadurch sagen”, so Stefani, “dass ich im priesterlichen Dienst die für mich ideale Möglichkeit sehe, meiner Berufung zum Christsein gerecht zu werden.”

In der Begleitung der anvertrauten Menschen “in ihren Freuden und Sorgen” sieht Ronald Stefani die ‘reale’ Verwirklichung des Priesterberufes. “Mit den Menschen die Zuwendung und Nähe Gottes besonders auch in den Sakramenten zu feiern”, so Stefani, “und die Verkündigung der frohen Botschaft Jesu sind wesentliche Bestandteile des Dienstes als Priester. Ich möchte für die Menschen ein Wegbegleiter sein, mit all meinen Stärken und Schwächen”. Jeder Priester bleibe zunächst immer nur Mensch und brauche die Stütze durch die anvertraute Gemeinde. “Ich gehe meinen Weg in die Zukunft im Vertrauen auf Gott und die Menschen.”

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Priesterweihe in Feldkirch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen