AA

Pension: Egger sieht Nachbesserungen notwendig

Vor dem für Mittwoch im Ministerrat geplanten Beschluss der Pensionsharmonisierung erneuert der freiheitliche Landesobmann, Landesrat Dieter Egger dessen Nein zu möglichen Abschlägen bei langen Beitragszeiten.

„Wenn jemand 45 Jahre fleißig gearbeitet hat, so hat er ein Recht darauf, ohne Abschläge in Pension gehen zu können. Dies muss auch der ÖVP-Flügel innerhalb der Regierung erkennen“, so Egger.

Die Landesregierung habe sich in der Frage der Pensionsharmonisierung klar positioniert, jetzt liege es an der Bundesregierung – und dabei insbesondere an Bundeskanzler Schüssel und Wirtschaftsminister Bartenstein – entsprechende Anpassungen auch ernsthaft zuzulassen. „Will man das notwendige und wichtige Projekt der Harmonisierung nicht gefährden, so müssen drohende Härten und Ungerechtigkeiten vermieden und ein Höchstmaß an Fairness geschaffen werden“, hält der FP-Landeschef an Nachbesserungen weiterhin fest.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Pension: Egger sieht Nachbesserungen notwendig
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.