Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Opfer von Naturereignissen in Vorarlberg bekommen 212.000 Euro Beihilfe

Für Erich Schwärzler ist die beste Hilfe eine rasche Hilfe.
Für Erich Schwärzler ist die beste Hilfe eine rasche Hilfe. ©Klaus Hartinger
Vorarlberger, die durch schwere Unwetter Schäden an Haus und Hof hinnehmen mussten, können Beihilfen vom Land beantragen.

Aktuell stellt die Landesregierung einen Gesamtbetrag von 212.000 Euro an insgesamt 52 Betroffene zur Verfügung. Opfer von Naturgewalten sollen der Landesregierung zufolge auf möglichst unbürokratische Weise schnell unterstützt werden. Eine rasche Hilfe ist die beste Hilfe, betont Landesrat Schwärzler: “Wir wollen den Schadensopfern die Gewissheit geben, dass sie nicht im Stich gelassen werden.”

Wichtig ist, dass die Geschädigten umgehend und möglichst vor Schadensbehebung den erforderlichen Antrag auf Beihilfen stellen. Nach Vorlage der entsprechenden Quittungen werden die Anträge beim Land schnellstmöglich abgewickelt.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Opfer von Naturereignissen in Vorarlberg bekommen 212.000 Euro Beihilfe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen