Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neue Trinkwasserleitung: Bauarbeiten in der Kaiser-Franz-Josef-Straße gestartet

Im Zuge der Bauarbeiten wird der Bereich vom Vorkoster bis zur Raiffeisenstraße als attraktive Begegnungszone gestaltet.
Im Zuge der Bauarbeiten wird der Bereich vom Vorkoster bis zur Raiffeisenstraße als attraktive Begegnungszone gestaltet. ©Visualisierung stadtland
Seit Montag, dem 20. August, ist ein Teilstück der Kaiser-Franz-Josef-Straße von der Einmündung Gutenbergstraße bis zur Raiffeisenstraße gesperrt. Anlass der Bauarbeiten ist die Erneuerung der Trinkwasserleitung und die Verlegung von weiteren Leitungen. Außerdem wird dieses Straßenstück im Zuge der Bauarbeiten neu als Begegnungszone und attraktives Entrée in Lustenaus Zentrum gestaltet.


Lustenau. In der Kaiser-Franz-Josef-Straße werden in den nächsten Wochen im Bereich zwischen der Hypobank und dem Lokal „Vorkoster“ die Trinkwasserleitungen erneuert. Geplant ist eine Fertigstellung bis Mitte Oktober 2018.

Die Marktgemeinde Lustenau bezieht ihr qualitativ hochwertiges Trinkwasser aus einer eigenen Brunnenanlage im Rheinvorland. Um die Versorgung zu gewährleisten, werden die nun mehr als 40-Jahre alten Leitungen durch 1200 Meter neue Wasserleitungen ersetzt. Das Büro Wasserplan und die Ingenieurbüro Adler + Partner setzen das Projekt in Kooperation mit der Gemeinde um. Der zuständige Tiefbaugemeinderat Martin Fitz: „Lustenau hat eine ausgezeichnete Trinkwasserversorgung. Damit dies auch für die Zukunft so bleibt, werden die Leitungen konsequent gewartet und erneuert. Aufgrund der Bauarbeiten wird die Straße voraussichtlich bis zum 12. Oktober für den Verkehr gesperrt. Wir danken den AnrainerInnen und BürgerInnen für ihr Verständnis.“

Attraktives Entrée ins Zentrum

Im Zuge der Bauarbeiten wird die Kaiser-Franz-Josef-Straße bei der Volksschule Kirchdorf als Begegnungszone neu gestaltet. Die neue Straßenraumgestaltung ist nach der Neugestaltung des Rathausquartiers und der Umgebungsgestaltung der Volksschule Kirchdorf nun die nächste konkrete Umsetzung des Zentrumsmasterplans. Unter der Planung von DI Thomas Loacker vom Büro Stadtland wird der Straßenraum attraktiver gestaltet und die Aufenthaltsqualität erhöht. Bisher blieb vor der Volksschule Kirchdorf nicht viel Platz für FußgängerInnen; über 75 % des Straßenraumes wurde bislang von Autos beansprucht. Ein farbiger Straßenbelag, mehr Bäume entlang der Straße und die gleichberechtigte Nutzung für alle VerkehrsteilnehmerInnen werten das Zentrum in diesem Bereich auf und machen es sicherer. Bürgermeister Kurt Fischer: „Die Begegnungszone fördert das rücksichtsvolle Miteinander, wie wir bei der ersten Begegnungszone bei der Volksschule Rheindorf eindrucksvoll sehen können. Die Straße wird für unsere Kinder, FußgängerInnen, RadfahrerInnen und die motorisierten VerkehrsteilnehmerInnen sicherer. Nach der Gestaltung des Rathausquartiers und des Außenraums der Volksschule Kirchdorf setzen wir mit dieser Neugestaltung einen weiteren Mosaikstein des Zentrumsmasterplans um.“

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Neue Trinkwasserleitung: Bauarbeiten in der Kaiser-Franz-Josef-Straße gestartet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen