AA

NASA: Schaden an Hitzeschild ungefährlich

Der Schaden am Hitzeschild der US-Raumfähre der "Discovery" stellt nach ersten Untersuchungen kein ernsthaftes Sicherheitsproblem dar.   |  

Das teilte die Raumfahrtbehörde NASA am Mittwochabend in Houston mit.

NASA-Flugdirektor Paul Hill sagte, zwar seien noch nicht alle Daten der am Mittwoch von der Besatzung der „Discovery“ vorgenommenen Inspektion ausgewertet worden. Auf Grundlage der bereits vorliegenden Daten seien die Ingenieure aber vorerst zu dem Schluss gelangt, dass der Schaden keine Probleme machen werde.

Beim Start der „Discovery“ am Dienstag war ein Stück aus einer Hitzeschutzkachel an der Unterseite des Shuttles abgeplatzt. Ein beim Start beschädigter Hitzeschild war die Ursache für das Auseinanderbrechen der Raumfähre „Columbia“ beim Wiedereintritt in die Erdatmosphäre am 1. Februar 2003.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • NASA: Schaden an Hitzeschild ungefährlich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen