AA

Motorradfahrerin angeschossen

Hinterhältige Schüsse auf Motorradfahrer. Ein deutsches Ehepaar ist auf der S 16 von Unbekannten angeschossen worden. Die Spuren am Tatort deuten auf eine Softgun mit Plastikmunition.

Am Sonntag Nachmittag, 15.20 Uhr, S 16 bei Innerbraz. Auf einem Forstweg neben der Schnellstraße steht ein dunkler Pkw. Mindestens drei Personen sitzen im Auto.

Schüsse auf der S 16

„Durch das offene Beifahrerfenster zielt ein Unbekannter mit einer verchromten Faustfeuerwaffe auf vorbeifahrende Motorradfahrer“, sagt Walter Bitschnau vom GP Bludenz. Ein deutsches Ehepaar aus Baden-Württemberg fährt mit einer Honda Goldwing in Richtung Bregenz, 200 Meter vor dem Tunnel in Innerbraz sieht die Ehefrau auf dem Sozius das Auto auf dem Forstweg – fünf Meter von der Fahrbahn entfert. „Die Unbekannten haben aus dem Auto auf sie geschossen, sie spürte das Projektil am Ellenbogen, blieb aber unverletzt“, sagt Bitschau. An der OMV-Tankstelle verständigt der 50-jährige Motorradfahrer die Gendarmerie.

Eine Alarmfahndung wird ausgelöst, zwischen Rheintal und Tirol sind zahllose Gendarmeriepatrouillen im Einsatz – unterstützt aus der Luft vom Hubschrauber „Libelle“.

Am Tatort findet die Spurensicherung später gelbe Plastikkügelchen – Zeichen für den Einsatz eines Softguns. Dennoch: Mit einem schweren Sturz des Motorradfahrers musste der Schütze rechnen – Schwerverletzte oder gar Todesopfer wären die Folge. Das Projektil selbst sorgt üblicherweise „nur“ für Blutergüsse.

Auf jeden Fall werden die Schützen angezeigt, wohl wegen Gefährdung der körperlichen Sicherheit oder gefährlicher Drohung. „Die Burschen haben immer noch die Möglichkeit, sich selbst bei uns zu stellen“, sagt Gendarm Walter Bitschnau.

Fahndung – Schüsse in Innerbraz

  • dunkler Pkw, ev. getönte Scheiben, verschmutzte Reifen
  • Im Pkw befanden sich mindestens drei Personen.
  • Der Schütze war mit einem dunkelroten Langarm-Shirt bekleidet.
  • verchromte Softgunpistole

    Hinweise zum Vorfall sind an den GP Bludenz, unter Tel. 0 591 33/8100, erbeten.

    STICHWORT: Softgun-Pistolen

    Softguns sehen echten Faustfeuerwaffen verblüffend ähnlich. Oft auch als Soft-Air-Pistole bezeichnet, fallen sie nicht unter das Waffengesetz. Personen ab 14 Jahren können sie erwerben. Als Munition werden Plastikkugeln mit sechs Millimeter Durchmesser verwendet.

  • home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Motorradfahrerin angeschossen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.