AA

Motorrad aus dem Winterschlaf holen

e technische Überprüfung steht vor der ersten Ausfahrt. Das kann Leben retten.
e technische Überprüfung steht vor der ersten Ausfahrt. Das kann Leben retten. ©VN/Paulitsch
Auch wenn es die Motorradfahrer heuer „auf die Piste“ drängt – vor der ersten Tour benötigt die Maschine reichlich Zuwendung. Die Fahrer sollten sich vergewissern, dass sie nicht selbst ein wenig eingerostet sind.

Sicherheit geht vor

Ist das Motorrad von Schmutz und Staub befreit, müssen Bremsen, Reifen und Beleuchtung geprüft werden.

» Reifen: Bei den Reifen geht es zunächst um die Profiltiefe. Der Gesetzgeber schreibt mindestens 1,6 Millimeter vor, aber es dürfen auch gerne mehr sein. Sind in den Reifen nach der Winterpause Risse oder Beulen sichtbar, müssen sie ausgetauscht werden. Reifen, die älter als vier Jahre sind, stellen generell ein zunehmendes Sicherheitsrisiko dar – auch wenn man nicht weit mit ihnen gefahren ist. Das Alter der Reifen erkennt man übrigens an der sogenannten DOT-Nummer, die in der Reifenflanke eingeprägt ist.

» Bremsen: Die kalte Jahreszeit setzt auch den Bremsscheiben zu. Rost kann sich bilden. Sind bereits Riefen sichtbar, muss die Bremsscheibe ausgewechselt werden.

» Bremsflüssigkeit: Ist genug davon im Behälter? Und taugt sie noch? Bläuliche oder bernsteinfarbene Färbung geht in Ordnung. Wenn Bremsflüssigkeit aber sehr dunkel wirkt, sollte sie ausgetauscht werden.

» Licht: Motorräder dürfen nur mit eingeschaltetem Abblendlicht unterwegs sein. Vor der ersten Fahrt muss der Fahrer die Lampe kontrollieren und notfalls ersetzen. Auch Rück- und Bremslicht nicht vergessen!

» Batterie: Im Winter entlädt sich häufig die Batterie. Sie muss vollständig aufgeladen werden. Also: zuerst das Pluskabel und anschließend das Massekabel anschließen und die Batterie dann aufladen.

» Öl: Zum Auswintern zählt auch die Kontrolle des Motoröls. Die mit Öl gefüllten Dämpfer müssen sodann absolut dicht sein, um einwandfrei arbeiten zu können. Ein Blick auf Gelenke und Seilzüge lohnt ebenfalls – sie sollten gegebenenfalls geölt und eingefettet werden. Wer sich das alles nicht zutraut, fährt besser zu seiner Werkstatt.

Erst Runden auf dem Parkplatz

Eine monatelange Fahrpause setzt auch dem Menschen zu. Man verliert das Gefühl für Fahrmanöver, die noch in der vergangenen Saison Routine waren. Deshalb schadet es kein bisschen, zuerst einige Runden auf einem leeren Parkplatz zu drehen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Motorrad aus dem Winterschlaf holen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen