Mehr Geld für KIT-Team

"Krisenintervention und Notfallseelsorge Vorarlberg" betreut Einsatzkräfte und Angehörige in schwierigen Situationen. Der Sozialfonds hat einen Beitrag von 57.000 Euro gewährt.

Menschen, die unmittelbar nach einem traumatisierenden Notfallereignis unter starken seelischen Belastungen leiden werden vom KIT betreut. Hinter den drei Buchstaben stehen unter anderem Kirchen, Rettungs- und Einsatzorganisationen, Ärzte sowie das IfS. Im Jahr 2003 verzeichnete das KIT 145 Einsätze.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Mehr Geld für KIT-Team
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.