AA

Maria Himmelfahrt mit 27. Fatima-Schiffsprozession auf dem Bodensee

Bregenz - Unter dem Motto "Für ein Vereintes Europa" werden heute, Freitag, Abend mehr als 4.000 Gläubige aus der gesamten Bodenseeregion bei der Fatima-Schiffsprozession auf dem Bodensee erwartet. Die zentrale Feier wird von Erzbischof Mieczyslaw Mokrzycki aus Lemberg (Ukraine) gestaltet.

Die Fatima-Schiffsprozession versammelt seit 27 Jahren Gläubige aus Vorarlberg, Deutschland, der Schweiz und Liechtenstein. Eine Flotte bestehend aus acht Schiffen startet um 20.00 Uhr in den Häfen Bregenz, Lindau (D) sowie Rorschach (CH) und steuert den Schnittpunkt der drei Bodenseeanrainerländer auf dem See an. Sieben Schiffe mit insgesamt 4.100 Plätzen gruppieren sich sternförmig um das sogenannte “Sakramentsschiff”. Als Höhepunkt der nächtlichen Wallfahrt folgt die Ansprache von Erzbischof Mieczyslaw Mokrzycki aus Lemberg (Ukraine). Er berichtet unter anderem über seine Erfahrungen, die er als als Sekretär von zwei Päpsten gesammelt hat.

Bereits seit dem Vormittag haben sich Gläubige in der Sühnekirche in Wigratzbad (D) zu Gottesdiensten, Gebetsrunden und Vorträgen versammelt. In Bregenz, im Kloster Maria Stern in Gwiggen bei Hohenweiler, sowie in Lindau (D) und in Rorschach (CH) finden am späten Nachmittag ebenfalls Gottesdienste statt. Beendet wird der Wallfahrtstag und die Fatima-Schiffsprozession mit einem Feuerwerk auf dem See, das ein großes, weithin sichtbares Zeichen setzen soll, bevor die Schiffe verabschiedet werden und ihre Rückfahrt, begleitet von Musik und Gebet, antreten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Maria Himmelfahrt mit 27. Fatima-Schiffsprozession auf dem Bodensee
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen