Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Macht Essen" - Internationales Frauenseminar in Salzburg

Salzburg-Stadt - "Macht Essen", unter diesem Titel veranstaltet die Österreichische Bergbauern- und Bergbäuerinnenvereinigung "ÖBV-Via Campesina Austria" von Freitag bis Sonntag ein Internationales Frauenseminar zum Thema Ernährungssouveränität.

Rund 100 Frauen aus aller Welt werden an der Veranstaltung im Brunauerzentrum teilnehmen und ihre Forderungen an Politik und Wirtschaft erarbeiten.

Die Tagung beleuchte den unverzichtbaren Einsatz von Bäuerinnen, um die Bevölkerung auch in Zukunft mit gesunden und ressourcenschonend produzierten Lebensmitteln zu versorgen. Die Gemeinsame Agrarpolitik der EU nehme immense Auswirkungen auf Bäuerinnen im globalen Norden und Süden. Kleine, ökologisch und sozial nachhaltig wirtschaftende Bauernhöfe würden in der EU als Strukturproblem aufgefasst, das es zum Wohle des freien Warenverkehr zu beseitigen gelte, kritisierte die ÖBV am Donnerstag in einer Aussendung.

Der größte Teil der Lebensmittel dieser Erde werde von den Bäuerinnen produziert. “Sie sind seit Tausenden von Jahren für die Ernährung ihrer Familien und der Gesellschaft verantwortlich. In den vergangenen hundert Jahren jedoch wurde die Verfügungsgewalt über die Ernährung der Familien und der Gesellschaft den Frauen und Bäuerinnen in aller Welt aus den Händen genommen”, hieß es.

Bäuerinnen im Süden werde ebenfalls ihre Existenzberechtigung abgesprochen, da sie mit den Preisen einer subventionierten Überschussverwertung des Nordens nicht mithalten könnten. “Bäuerinnen im Norden müssen sich mit den Bäuerinnen im Süden solidarisieren, wenn ein gemeinsames Überleben gesichert werden soll”, hieß es.

Frauen aus Österreich, der Schweiz, Spanien, Italien, Norwegen, Frankreich, der Türkei, Buthan, Palästina und Uganda werden am Wochenende mit den Referentinnen aus Österreich, Nikaragua, Ecuador, Ghana, Burkina Faso, Rumänien und der USA über das brisante Thema diskutieren.

Am Freitagabend geht eine Vorstellung des ÖBV-Bäuerinnenkabaretts “Die Miststücke” im Salzburger “Jazz it” über die Bühne. Das Programm haben Bäuerinnen unter Mithilfe der Theaterpädagogin Beate Leyrer erarbeitet. Der Inhalt des Stückes umfasst u.a. den Alltag am Hof, das Zusammenleben der Generationen, die Agrarpolitik und die Hygienevorschriften, die sie einhalten müssen.

Einen Eindruck über das Bild der Bäuerin, deren Arbeit in der Werbung laut ÖBV verzerrt dargestellt werde, vermittelt auch die Fotoausstellung “Im Auslauf?”. Vernissage ist am Samstag um 20. 30 Uhr im Saal der Katholischen Hochschulgemeinde.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • "Macht Essen" - Internationales Frauenseminar in Salzburg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen