AA

Lindauer Polizei klärt Serie von Straftaten auf

Lindau - Die Lindauer Polizei klärte unter anderem zwei Straftaten in Österreich auf, bei denen die Täter einmal einen kompletten Rädersatz von einem Pkw entwendet haben sowie ein Einbruch in ein Autohaus, bei welchen ein Pkw entwendet wurde.
Die Beamten der Lindauer Polizei nahmen im Laufe des Sommers eine Vielzahl von Straftaten auf, die anfangs ungeklärt waren. Es handelt sich dabei um Diebstähle an Kraftfahrzeugen, bei denen teilweise komplette Rädersätze entwendet wurden, um Einbrüche in Firmengebäude, Kioske und Gaststätten sowie um Aufbrüche bzw. Diebstähle ganzer Zigarettenautomaten.
Die umfangreichen und intensiven Ermittlungen der Beamten der Polizeiinspektion Lindau führten zwischenzeitlich zu einer Aufklärung von mehr als 30 Straftaten. Der Entwendungsschaden liegt bei rund 60.000 Euro. Nicht unerheblich ist aber auch der entstandene Sachschaden in Höhe von mindestens 30.000 Euro.
Aufgrund der vorliegenden Beweise und der durchgeführten Durchsuchungen und Sicherstellungen legten einige der Täter bereits Geständnisse ab. So konnten insgesamt sechs komplette Rädersätze und auch anderes Diebesgut,  wie z.B. Werkzeug, verschiedene Geräte u.a. den Geschädigten zurück gegeben werden. Die Täter hatten es neben Bargeld auch insbesondere auf Zigaretten abgesehen, die sie untereinander aufgeteilt haben. Geklärt werden konnten auch zwei Straftaten in Österreich, bei denen die Täter einmal einen kompletten Rädersatz von einem Pkw entwendet haben sowie ein Einbruch in ein Autohaus, bei welchen ein Pkw entwendet wurde, mit dem die Täter nach Lindau gefahren waren. Außerdem müssen sich die jungen Männer für einen Einbruch in ein Autohaus in Kressbronn verantworten. Dort hatten sie nach dem Einschlagen einer Büroscheibe bereits die Schlüssel für mehrere Kraftfahrzeuge entwendet. Der damit geplante Diebstahl der dazugehörenden Fahrzeuge misslang, da Nachbarn den Einbruch bemerkt und die Polizei verständigt hatten. Die Täter konnten allerdings zunächst unerkannt entkommen.
Bei der Tätergruppe handelt es sich um 16- bis 19-jährige Jugendliche aus Lindau bzw. dem unmittelbarem Nahbereich, die diese Straftaten mit wechselnder Beteiligung begangen haben. Die Täter sind männlich und gehen überwiegend einer regelmäßigen Erwerbstätigkeit nach. Einige waren der Polizei schon bekannt, andere wurden das erste Mal auffällig. Nicht alle Taten waren für die Einbrecher erfolgreich. So drangen sie beispielsweise mit erheblichem Aufwand in einen Getränkemarkt ein, erlangten dort aber nur ein Sparschwein mit 5 Euro Inhalt. An anderen Stellen konnte sie z.T. Beute für mehrere 100 Euro erlangen. Bei einem Großteil der Einbruchstaten lag der entstandene Sachschaden allerdings über der verwertbaren Beute.
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lindauer Polizei klärt Serie von Straftaten auf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen