Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Lech "WEST SIDE STORY" im Schnee

Die Seebühne liegt derzeit im Winterschlaf. Die "West Side Story" feiert eine Premiere der besonderen Art. Die Wintersportregion Lech-Zürs präsentiert Highlights aus dem Erfolgs-Musical.

Das mitten im Schnee auf einer speziell dafür geschaffenen Schneebühne unter freiem Himmel. Mit Einbruch der Dämmerung gegen 17:00 Uhr beginnt am Sonntag, den 25. Januar, die “vermutlich höchstgelegenste West Side Story der Welt” mitten im idyllischen Wintersportort Lech am Arlberg. Warm “verpackt” in neue Winterkostüme spielen und singen die Festspielkünstler Katja Reichert als “Maria” und Christian Baumgärtel als “Tony”, am Flügel begleitet Pianist Eric Machenic. Der Eintritt ist frei. Anschließend beginnt in der “Schneggarei” die “West Side Story Après-Party”.

“Die ‘West Side Story’ auf 1.500 Metern Höhe mitten in den österreichischen Alpen gab es noch nie. Dafür haben wir uns eine glitzernde Bühne aus Schnee und Eis ausgedacht”, erklärt der Ausstattungsleiter der Bregenzer Festspiele, Florian Kradolfer. Mehrere hundert Kubikmeter Schnee werden dafür in den kommenden Tagen von den Mannschaften der Schnitzerschule Elbigenalp, der Bregenzer Festspiele und Lech-Zürs Tourismus nach den Entwürfen von Florian Kradolfer aufgeschichtet. Glas komplettiert das Kunstwerk und lässt so eine echte Bühnenskulptur im Licht der Bergarena entstehen.

“Von Vorarlberg weit entfernt ‘Am Ende der Welt’ sind oft nur noch die Skiregion Arlberg sowie die Bregenzer Festspiele bekannt. Um so mehr freut uns, dass sich mit diesem Anlass diese beiden Großereignisse im Land verbinden”, erklärt der kaufmännische Direktor der Bregenzer Festspiele, Franz Salzmann.

“Mar e Monti – was passt besser zusammen als Berge und See, Kultur und Erholung? Mit den Bregenzer Festspielen und der Destination Lech-Zürs haben sich zwei außergewöhnliche Veranstalter im kulturellen und sportlichen Bereich zusammen gefunden, um die Höhepunkte der ‘West Side Story’ im Schnee zu präsentieren. Beide Partner verkörpern perfekt die kulturellen und sportlichen Höhepunkte Vorarlbergs und setzen dabei auf höchste Qualität”, freut sich Urs Kamber, Tourismusdirektor von Lech-Zürs.

Film Ab! heißt es bereits am 24. Januar um 21:00 Uhr in der Lecher “Postgarage”: Gezeigt wird der mit zehn Oscars preisgekrönte Spielfilm “West Side Story” aus dem Jahr 1961 mit Natalie Wood und Richard Beymer. Der Eintritt ist frei.

Infos und Tickets für das Spiel auf dem See “West Side Story” und allen weiteren Veranstaltungen der Bregenzer Festspiele 2004 erhalten Sie unter Telefon +43 (0)5574 407-6 oder unter der WEBSITE: BREGENZER FESTSPIELE.

IN KÜRZE:

WAS : HIGHLIGHTS AUS DER “WEST SIDE STORY” (EINTRITT FREI) WANN: SONNTAG, 25. JANUAR, 17:00 UHR WO : SCHLEGELKOPF, DORFZENTRUM LECH AM ARLBERG

WAS : FILM “WEST SIDE STORY” (EINTRITT FREI) WANN: SAMSTAG, 24. JANUAR, 21:00 UHR WO : POSTGARAGE, DORFZENTRUM LECH AM ARLBERG

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lech "WEST SIDE STORY" im Schnee
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.