Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Lavendelblüten: Wunderbar romantisch

Lavendel zählt berechtigt zu den beliebtesten Prachtstauden, überzeugt als Gewürz, Heilmittel, Ziergehölz, letztlich in der Kosmetik.

Von Herbert Geringer

Ich kenne wirklich keine Prachtstaude, bzw. Ziergehölz, das sich so großer Beliebtheit erfreut wie der Lavendel.

Das Profil dieser Pflanze beeindruckt immer wieder aufs Neue: „Herrlich vielseitig und wunderbar duftend!“ Lavendel überzeugt als Heilpflanze, als kostbares Gewürz in der mediterranen Küche, als Prachtstaude mit einer nachweislich insekticiden Wirkung und letztlich wird sein kostbares Öl seit Jahrhunderten in der Medizin und Kosmetik geschätzt.

Alles gute Gründe um den Lavendel im Garten anzusiedeln.

Auf den ersten Blick ist es ein eher unauffälliger Strauch und wenn er nicht blüht, könnte man ihn leicht mit Rosmarin verwechseln. Streicht man jedoch zart über die lanzettähnlichen Blätter, erkennt man ihn sofort am süßlich- aromatischen Duft. Tatsächlich ist Lavendelöl ein unverzichtbarer Bestandteil der Parfumindustrie, aber auch der Pharmazie.

Der botanische Name Lavendelleitet sich von „lavare“ (waschen) ab. Seinerzeit pflegten die Römer ihr Badewasser mit Lavendelblüten zu parfümieren. Später entdeckte man die heilende und beruhigende Wirkung des ätherischen Öles, das anfangs sogar zur Wunddesinfektion eingesetzt wurde. Heute weiss man, dass der „Lippenblütler Lavendel“ mehr als 160 heilende Inhaltstoffe besitzt.

Beheimatet ist die Pflanze in der Mittelmeerregion, wo die heissen Sommer und mildenWinter ideale Wachstumsbedingungen bieten.

Wenn der Lavendel blüht, verwandelt sich der Garten in ein blaues, intensiv duftendes Blütenmeer.

Mein Tipp

Für einen reichen Flor ist es ratsam, die 3o bis 4o cm Zentimeter hohen Sträucher vor und nach der Blüte zurückzuschneiden.

Wenn Sie ein duftendes Lavendelsträußchen trocknen wollen, dann schneiden Sie die Lavendelblüten in der Mittagszeit und hängen die Blüten zum Trocknen, verkehrt, an einem überdachten Sitzplatz im Freien, oder am Dachboden auf.

Standort

Lavendel bevorzugt einen sandigen, Wasserdurchlässigen, ja sogar steinigen, warmen Boden. Einen Standort windgeschützt, so sonnig wie nur möglich. Im Winter beansprucht er einen Winterschutz. Am besten Sie decken den Lavendel mit Tannenreisig oder einem Wintervlies ab.

Düngung

Bitte verwenden Sie einen organischen, umweltfreundlichen, naturreinen Dünger. Vergessen Sie bitte aber nicht, dem Boden regelmäßig mit Magnesiumkalk zu versorgen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Garten
  • Lavendelblüten: Wunderbar romantisch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen