Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ländle SPÖ beurteilt Bundesregierung negativ

Die Vorarlberger SPÖ gibt der Österreichischen Bundesregierung lauter Fünfer. Sie habe das Klassenziel verfehlt, so Abg Lackner, und nicht bestanden.

Die Vorarlberger SPÖ hat der Bundesregierung zum „Schulschluss“ ein vernichtendes Zeugnis ausgestellt und in den Pflichtgegenständen lauter Fünfer verteilt. Landesparteivorsitzenden Abg. Manfred Lackner fasste heute, Dienstag, vor Journalisten in Bregenz zusammen: Klassenziel verfehlt – nicht bestanden. Lediglich in Freifächer wie Homepagen, Nichtversteuern von Spenden, Freunderlwirtschaft oder Wahrung von ÖVP/FPÖ-Interessen gab „Oberlehrer“ Lackner durchwegs Einser.

Keine Regierung der Zweiten Republik habe in so kurzer Zeit das Vertrauen der Bevölkerung verspielt, wie die Regierung unter Bundeskanzler Wolfgang Schüssel, kritisierte Lackner.

Die SPÖ sei hingegen seit zwei Monaten in der Wählergunst „unumstrittene Nummer eins“ und liege konstant “über 40 Prozent des Wähleranteils“. Das sei nicht nur auf die Schwäche der Regierung zurückzuführen, sondern auf die gute Performance der SPÖ: Bei den Themen Abfangjäger, Pensionsreform, ÖIAG-Ausverkauf und in der Causa Grasser habe die Opposition die Regierung schwer unter Druck gebracht.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Ländle SPÖ beurteilt Bundesregierung negativ
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.