AA

Landessieger Wolford

Bei dem vom FFF und der Bundesarbeitskammer vergebenen Preis "Arbeitsplätze durch Innovation" ist Wolford als Vorarlberger Landessieger hervor gegangen.

Viel Lob und Anerkennung gab es seitens des
Forschungsförderungsfonds der Gewerblichen Wirtschaft (FFF) und der
Bundesarbeitskammer (BAK) für die Bregenzer Wolford AG, konkret für deren
überdurchschnittlich hohen Innovationsgrad, der seit Jahren als Basis für
die Sicherung der bestehenden und die Schaffung neuer Arbeitsplätze steht.

Bei dem von beiden Organisationen gemeinsam vergebenen Preis “Arbeitsplätze
durch Innovation” ist Wolford als Vorarlberger Landessieger hervor gegangen
– aus den neun Landessiegern wird Anfang kommender Woche in Wien der
Bundessieger gekürt.

Heute würdigten in einem kleinen Festakt am
Firmenstammsitz sowohl Frau Dipl.-Ing. Pollack und Mag. Manfred Stadler vom
FFF als auch die Vorarlberger AK-Spitzen Josef Fink und Mag. Heinz Peter
die in diesem Zusammenhang von Wolford geleistete Vorbildwirkung.

In Zahlen
stellt sich der mit dem heutigen Preis verbundene Effekt wie folgt dar: Vom
Geschäftsfjahr 1994/95 bis zum Geschäftsjahr 1998/99 erhöhte sich die Zahl
der Arbeitsplätze in der Internationalen Wolford-Gruppe von genau 1103 auf
1776.

von Erich Ortner

(Bild: VN)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Landessieger Wolford
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.