Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Küche trifft Landwirtschaft

Über die Aufzucht von Dexterrindern wird auf dem Hirschbühl Hof in Krumbach informiert.
Über die Aufzucht von Dexterrindern wird auf dem Hirschbühl Hof in Krumbach informiert. ©ME
Vernetzung von Tourismus, Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung und Landwirtschaft im Vorderwald.
Dexterrinder

Doren. Bregenzerwald und Käse sind untrennbar verbunden und als Spezialitäten von Wien bis Berlin gefragt. Höchste Qualität kann die Region auch bei Fleischspezialitäten bieten. Unter dem Motto „Küche trifft Landwirtschaft“ findet am Mittwoch, 7. November eine Veranstaltung mit dem Ziel statt, Tourismus, Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung und Landwirtschaft zu vernetzen und die kulinarische Vielfalt des Vorderwalds in Speisekarten und auf den Tellern sichtbar zu machen. Und der Blick auf die wunderschöne Landschaft beim Verspeisen der Köstlichkeiten erhöht ohne Zweifel den Genuss.

Programm

Das Programm startet um 14 Uhr bei der Metzgerei Moosmann Fleischveredelung in Doren mit einem Aperitif und kleinen Imbiss. Angelika Stöckler und Alexander Kowarc begrüßen und erläutern den Ablauf der Veranstaltung. Anschließend informiert Rainer Moosmann von der Naturpark-Partner Metzgerei über die Abläufe von der Anlieferung bis zur Verarbeitung der Tiere. Danach sind die Besucher zu einem Rundgang durch die Metzgerei eingeladen. Um 15.30 Uhr wird in Krumbach der Hirschbühl Hof besucht. Neben einer Hofführung geben Stephan und Andrea Hirschbühl interessante Einblicke in die Aufzucht und Fleischverarbeitung ihrer Dexterrinder. Zum Abschluss wird um 16.30 Uhr im Seminarhotel Krone Langenegg in Langenegg über Fleischveredelung und das Naturpark Vollmilchkalb informiert. Bei regionalen Schmankerln serviert von Manfred Nussbaumer und seinem Team sind alle Teilnehmer zu Diskussion und Vernetzung eingeladen.

Anmeldung
Eingeladen sind Fachleute aus Tourismus, Gastronomie, Küchen, Gemeinschaftsküchen, Kochunterricht, Politik und Gemeinden, Nahversorgung und Landwirtschaft. Die Veranstalter von MEHRWERT FÜR ALLE, der Energieregion Vorderwald und des Naturparks Nagelfluhkette freuen sich auf rege Teilnahme und einen spannenden Austausch. Die Teilnahmegebühr inkl. Aperitif und Speisen beträgt 25 Euro. Anmeldung und Details zum Programm: www.mehrwert-fuer-alle.at oder im MEHRWERT Büro Juliane Feurstein, 0660/610 34 60, office@mehrwert-fuer-alle.at

 

 

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Doren
  • Küche trifft Landwirtschaft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen