Kroatischer Bäcker verschenkte Brot an Bedürftige

©Bilderbox
Seine Mildtätigkeit ist einem Bäcker in Kroatien teuer zu stehen gekommen. Nach Geschäftsschluss verschenkte er in der Hauptstadt Zagreb übriggebliebenes Brot und Gebäck an Bedürftige. Dafür muss er nun eine Strafe von 4.000 Euro zahlen

Die Begründung der Stadt: der Mann habe gegen das Gesetz verstoßen, weil er seine Ware außerhalb der gesetzlichen Öffnungszeiten verschenkte. Bäckereien dürften an Sonntagnachmittagen keine Backwaren verkaufen, aber vom Verschenken stehe nichts im Gesetz, verteidigte sich der Bäcker erfolglos. Er werde aber auch weiterhin, wie in den vergangenen zwölf Jahren, unverkauftes Brot verschenken – auch wenn ihm neue Strafen drohten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Kroatischer Bäcker verschenkte Brot an Bedürftige
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen