AA

Krach im Dornbirner Tierheim

Im Dornbirner Tierheim gibt es Krach. Zwischen der Leitung und einigen Mitarbeitern gibt es laut ORF massive Meinungsver-schiedenheiten, wie das Tierheim geleitet werden muss.

Vier Angestellte wurden gekündigt, eine Mitarbeiterin ging freiwillig.

Die gekündigten Mitarbeiter werfen der Tierheimleitung vor, mit ihren Sparmaßnahmen zu wenig Rücksicht auf das Wohl der Tiere zu nehmen. Aus Kostengründen müssten Tiere sofort weiter vermittelt werden. Man könne die neuen Besitzer überhaupt nicht über das Tier informieren.

Stimmt alles nicht, sagt der Präsident des Tierschutzverbandes Karl Falschlunger. Seiner Meinung nach war die Tierheimleiterin Karin Andres massiven Mobbing-Attacken ausgesetzt.

Aus tierärztlicher Sicht gibt es laut Bezirksveterinär Bruno Fink im Tierheim Dornbirn keine Probleme, die medizinische Versorgung der Tiere steht und fällt jedoch mit der fachlichen Qualifikation des Pflegepersonals. Die derzeit aushilfsweise beschäftigten Helfer haben keine Fachkenntnisse.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Krach im Dornbirner Tierheim
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.