AA

Klien trainiert schon für Sepang

Für Christian Klien gibt es keinerlei Verschnaufpause. Der Emser flog bereits am Montagabend von Melbourne nach Malaysia, wo am 21. März auf dem Kurs in Sepang der zweite WM-Lauf stattfindet.

Mit einem brillanten ersten Rendenzvous hat Christian Klien bewiesen, dass er in der Formel 1 auch sehr gut auf eigenen Füßen stehen kann. Als Einziger der drei Debütanten hatte Klien die Zielflagge gesehen. Das Team bekam ein Dankeschön, die neue R-5-Raubkatze Komplimente: „Das Auto hat perfekt gepasst.” Geschwindigkeits-Messpunkt Nummer zwei passierte er mit 307,9 km/h, den dritten mit 304,6. Und war damit Sechst- und Siebentschnellster, beide Male nur 4 km/h hinter Michael Schumacher, aber vor beiden McLaren-Mercedes, vor Honda, Renault und dem ausgeschiedenen Kollegen Mark Webber.

Im Rennen gab es für den 21-Jährigen nur ein Problem: „Beim ersten Boxenstopp wurden die Heizdecken etwas zu früh von den Reifen genommen, weshalb ich bei meiner Out-Runde wenig Grip hatte und nicht so schnell war.” Auf den ins Auge gefassten Motorwechsel nach dem verpatzten Qualifying wurde übrigens verzichtet.

Schwitzen für Sepang
Jaguar-Teamchef Tony Purnell war mit der Leistung seines Piloten über Gebühr zufrieden: „Es gibt sicher noch Bereiche, in denen sich Christian steigern muss. Aber es gibt auch welche, in denen er weit über unseren Erwartungen lag. Man muss schließlich seine Unerfahrenheit in diesem Metier berücksichtigen.”

Schon am Dienstag begannen in Kuala Lumpur die Vorbereitungen auf WM-Lauf Nummer zwei. Obwohl der Hohenemser in Melbourne keinerlei Ermüdungserscheinungen zeigte, steht in den nächsten Tagen bis zum ersten Training in Sepang harte Knochenarbeit auf dem Programm. Jaguar-Fitnesscoach Nick Harris bereitet Klien, Mark Webber und Testpilot Björn Wirdheim auf die „Sauna” vor – bei Schwimmen, Rudern und Laufen kann sich das Team an Temperaturen von bis zu 40 Grad im Schatten gewöhnen. Klien: „Das wird schwieriger als in Melbourne, es erwartet uns eine brutale Hitzeschlacht.”

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Klien trainiert schon für Sepang
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.