AA

Kleine Akrobaten erklimmen im Zoo Salzburg die Felswände

Drei gesunde Kitze im Salzburger Zoo
Drei gesunde Kitze im Salzburger Zoo
Der Zoo Salzburg freut sich über Nachwuchs bei den Alpensteinböcken. Zwei Geißen haben im Mai drei gesunde Kitze zur Welt gebracht. Bereits wenige Stunden nach der Geburt erkundeten die Jungtiere mit ihren Müttern das felsige Gelände in ihrem Gehege und stellten dabei schon ihre Kletterfähigkeiten unter Beweis.


Akrobatische Sprünge und kleinere Rangeleien stehen im “Steinbock-Kindergarten” an der Tagesordnung, hieß es am Dienstag aus dem Zoo. Trittsicherheit ist den Alpensteinböcken in die Wiege gelegt. Doch das übermütige Spielen macht durstig, nach dem Herumtollen stärken sie sich bei ihren geduldigen Müttern.

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts war der Alpensteinbock nahezu ausgestorben. Es existierte nur mehr eine kleine Restkolonie im italienischen Aostatal in der Region um den Gran Paradiso. “Seit Jahrzehnten stellt die internationale Zoogemeinschaft Alpensteinböcke für Bestandsauffrischungen in verschiedenen Alpenregionen zur Verfügung. Der Zoo Salzburg hat in den vergangenen Jahren 33 Tiere zur Auswilderung in den Alpen zur Verfügung gestellt”, informierte Geschäftsführerin Sabine Grebner.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Kleine Akrobaten erklimmen im Zoo Salzburg die Felswände
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen