AA

Klagenfurter erlitt bei Zubereitung von Bowle schwere Verbrennungen

Bei der Zubereitung einer Feuerzangenbowle im Rahmen einer Party hat ein 26 Jahre alter Student aus Klagenfurt in der Nacht auf Sonntag schwere Verletzungen erlitten. Eine Stichflamme entzündete die Kleidung des jungen Mannes, er erlitt Verbrennungen zweiten und dritten Grades am Oberkörper und im Gesicht. Der Student wurde auf die Intensivstation des Landeskrankenhaus Klagenfurt gebracht.

Das Unglück ereignete sich knapp nach Mitternacht, als ein Partygast 80-prozentigen Rum in die bereits stark erhitzte Bowle schüttete. Die daraus resultierende Stichflamme entzündete die Kleidung zweier Gäste. Einer konnte sein Gewand selbst löschen, der Student stand hingegen rasch lichterloh in Flammen. Erst mit Handtüchern und Wasser gelang es Anwesenden das Feuer zu ersticken.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Klagenfurter erlitt bei Zubereitung von Bowle schwere Verbrennungen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen