AA

"Kinder in die Mitte": Reges Interesse

Bregenz - Die Internetseite der Initiative "Kinder in die Mitte" erfreut sich großer Beliebtheit. Besonders häufig angeklickt wird die Freizeit-Tipps-Suchmaschine und auch der Newsletter.

Der Newsletter ist gerade mit seiner zweiten Ausgabe erschienen ist, hat schon ein breites Abonnenten-Publikum gewonnen, teilt Familienlandesrätin Greti Schmid mit.

“Ziel von ‘Kinder in die Mitte’ ist es, Vorarlberg zu einem noch familienfreundlicheren Land zu machen und auf politischer, wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Ebene Entwicklungen zu fördern, die insbesondere dem Wohl und den Bedürfnissen unserer Kinder dienen”, betont Schmid: “Unsere Homepage versteht sich als Plattform, wo man sich eingehend über Projekte, Publikationen, Aktivitäten, Bildungs- und Förderungsangebote rund um das Thema Kinder und Familie informieren kann. Dass dieses Angebot so stark genutzt wird, zeigt, dass wir hier ein echtes Anliegen der Vorarlberger Bevölkerung ansprechen.”

Die “Kinder in die Mitte”-Homepage zählte im Jahr 2005 knapp 6.000 Zugriffe, 2006 waren es schon fast 85.000. Diese Zahl wird heuer sicher neuerlich übertroffen, denn in den ersten drei Monaten des Jahres wurde die Seite schon 30.000-mal angeklickt.

Insbesondere die Freizeit-Tipps haben sich bei Familien mit Kindern zum beliebten Ratgeber für gemeinsame Unternehmungen entwickelt. Das Angebot reicht von Museen, Zoos, Hallenbädern bis zu Lehrwanderwegen und spektakulären Naturschauplätzen. Im November/Dezember 2006 wurden allein auf diese Rubrik 5.800 Online-Zugriffe gezählt, von Jänner bis März 2007 waren es bereits über 8.700. Für LR Schmid “eine erfreuliche Bilanz, denn dass die Familien mehr Zeit gemeinsam verbringen, ist uns ein wichtiges Anliegen”.

Neuigkeiten und Veranstaltungen zum Thema Familie werden auch im regelmäßigen “Kinder in die Mitte”-Newsletter bekanntgegeben. Die jüngste Ausgabe informiert u.a. über Förderungsmöglichkeiten für Projekte, die sich für Kinder-, Jugend- und Familienfreundlichkeit in Vorarlberg einsetzen, über Arbeitsmarktchancen für Jugendliche und über Elternbildung für Migrantinnen und Migranten. Der Newsletter kann auf www.vorarlberg.at/kinderindiemitte  kostenlos bestellt werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • "Kinder in die Mitte": Reges Interesse
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen