Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Keine Türkenpartei": NBZ wird offizielle Partei

Seit 1. Jänner ist die NBZ eine Partei - als Obmann fungiert Adnan Dincer.
Seit 1. Jänner ist die NBZ eine Partei - als Obmann fungiert Adnan Dincer. ©Steurer
Seit dem 1. Jänner ist die NBZ (Neue Bewegung für die Zukunft) eine offizielle Partei. Obmann Adnan Dincer hat sich mit den Vorarlberger Nachrichten zum Interview getroffen.

Angefangen hat alles mit einer Arbeiterkammerliste nach den AK-Wahlen 2014, derzeit baut die NBZ österreichweite Strukturen auf und will in Zukunft an allen Wahlen teilnehmen. Hintergrund sei, dass viele Politiker versuchen würden ihre Politik auf dem Rücken der migrantischen, vor allem der islamischen, Community zu betreiben, so NBZ-Obmann Adnan Dincer im Interview mit den Vorarlberger Nachrichten.

Alibiveranstaltungen

Die Integrationspolitik sei gescheitert. Die Community würde nur zu Alibiveranstaltungen eingeladen werden. Viele Mitglieder seien in Integrationsarbeitsgruppen, eine Einladung würden sie aber erst zur Präsentation der Maßnahmen erhalten. Die NBZ und der gesamte Wirkungskreis werde solche Veranstaltungen meiden, nur wenn die Integrationsrunde ernst gemeint sei und die Community von Beginn an mitarbeiten kann, seien sie natürlich dabei, so Dincer.

“Hört mit der Türkeipolitik auf”

Adnan Dincer fordert die Community in seinem Interview auch dazu auf, sich mehr um das Land zu kümmern. “Hört mit der Türkeipolitik auf! Ihr seid Teil von Österreich also kümmert euch um Österreich.” Man müsse sich hier politisch einmischen. Auf die Frage nach den Demonstrationen in der Nacht des Putschversuchs antwortet Dincer: “Der Putschversuch war ein Putsch gegen die Bevölkerung, gegen viele Bekannte und Verwandte von mir. Das in Wolfurt war eine reine Solidaritätsbekundung, keine Politik.” Die folgenden Presseerklärungen und die Demonstration in Wien habe die NBZ immer kritisiert.

Die kommenden Nationalratswahlen seien zwar das Ziel der NBZ, realistischer sieht Dincer aber die Landtagswahlen 2019 und die Kommunalwahlen 2020. Auch die Kammerwahlen würde man forcieren. Die NBZ sei eine Mitte-Rechts-Partei, keine Türkenpartei und keine islamische Partei. “Wir wollen Brückenbauer sein, eine Partei für die Vergessenen.”

Das gesamte Interview lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der Vorarlberger Nachrichten.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • "Keine Türkenpartei": NBZ wird offizielle Partei
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen