AA

Kärntner schoss sich beim Reinigen seiner Pistole in die Hand

Ein 47-Jähriger Mann schoss sich beim Reinigen seiner Pistole in die linke Hand.
Ein 47-Jähriger Mann schoss sich beim Reinigen seiner Pistole in die linke Hand. ©AP (Symbolbild)
Beim Reinigen seiner Pistole hat sich ein 47 Jahre alter Kärntner aus dem Bezirk Spittal am Montagabend in die linke Hand geschossen.

Laut Polizei hatte er nach dem Putzen statt einer Pufferpatrone eine Patrone mit Kunststoffgeschoss eingelegt und abgedrückt. Der Schwerverletzte wurde von der Rettung ins Krankenhaus Spittal gebracht.

Ermittlungen der Polizei ergaben, dass kein Fremdverschulden vorlag. Der Mann besaß die Waffe legal, die Pistole war ordnungsgemäß in seiner Waffenbesitzkarte eingetragen.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Kärntner schoss sich beim Reinigen seiner Pistole in die Hand
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen