AA

Jemen: Erhöhungen teilweise zurückgenommen

Die jemenitische Führung hat im blutigen Konflikt um eine Erhöhung der Energiepreise offenbar eingelenkt und auf die Unruhen reagiert. Preise werden halb so stark angehoben.

Stammesführer berichteten am Montag in der Hauptstadt Sanaa, Präsident Ali Abdullah Salih habe versprochen, die Preise für Benzin und für Lampen-Paraffin nur halb so stark anzuheben wie zuvor angekündigt.

Die Regierung hatte im Rahmen eines mit der Weltbank abgestimmten Reformprogramms die subventionierten Benzinpreise um 90 Prozent auf umgerechnet etwa 1,24 Euro pro Liter erhöht. Lampen-Paraffin war um 250 Prozent teurer geworden. Daraufhin waren Unruhen in sechs Provinzen ausgebrochen. Bei Zusammenstößen mit den Sicherheitskräften starben 22 Menschen, darunter zwei Soldaten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Jemen: Erhöhungen teilweise zurückgenommen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen