AA

Japanisches U-Boot vor Hawaii gefunden

Nach zehn Jahren Suche wurde vor Hawaii ein japanisches U-Boot gefunden, dessen Versenkung damals den Angriff auf Pearl Harbour auslöste. Das U-Boot liegt in 400 Meter Tiefe.

61 Jahre nach dem japanischen Angriff auf den US Marine-Stützpunkt Pearl Harbor haben Wissenschaftler vor der Küste von Hawaii ein japanisches U-Boot gefunden. Wie die Zeitung „Honolulu Star-Bulletin“ am Mittwoch berichtete, entdeckten Forscher der Universität von Hawaii in 400 Meter Tiefe auf dem Meeresgrund das Klein-U-Boot.

Es war am 7. Dezember 1941, wenige Stunden vor dem Großangriff der Japaner, durch einen amerikanischen Zerstörer getroffen und versenkt worden. Historikern zufolge waren dies die ersten Schüsse im Pazifik- Krieg zwischen den beiden Ländern. Wenige Tage nach dem Angriff auf Pearl Harbor traten die USA in den Zweiten Weltkrieg ein.

Die Forscher hatten mehr als zehn Jahre nach dem historischen U-Boot gesucht. Ihren Angaben nach befinden sich die sterblichen Überreste der zwei Besatzungsmitglieder an Bord. Das Wrack liegt nur wenige Kilometer vor dem Hafen von Honolulu. Eine frühere Such-Expedition von „National Geographic“-Forschern, die zuvor das Titanic-Wrack entdeckt hatten, war vor zwei Jahren erfolglos ausgegangen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Japanisches U-Boot vor Hawaii gefunden
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.