AA

Indien und Pakistan setzen Grenzgefechte fort

Ungeachtet aller internationalen Ermahnungen haben die zwei Atommächte Indien und Pakistan ihre Grenzgefechte in Kaschmir fortgesetzt.

In der Nacht auf Montag beschossen Truppen beider Seiten in den Regionen Yaldor, Drass und Siachen einander mit Granaten. Das berichtete die indische Nachrichtenagentur UNI. In der vergangenen Woche hatte es zahlreiche Artilleriegefechte gegeben. Am Sonntag wurden im indischen Teil Kaschmirs drei mutmaßliche Moslemrebellen und ein indischer Soldat erschossen.

Mehrere Moslemmilizen kämpfen für den Anschluss des indischen Teils von Kaschmir an Pakistan. Indien wirft Pakistan vor, sie zu unterstützen und ihnen Feuerschutz beim Überqueren der Demarkationslinie zu geben. Kaschmir ist seit 55 Jahren zwischen Indien und Pakistan geteilt. China kontrolliert seit 1962 ein Gebiet im Norden Kaschmirs.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Indien und Pakistan setzen Grenzgefechte fort
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.