AA

In Vorarlberg ist kein erhöhter Strompreis geplant

Schwarzach - Die meisten Landes-Energieversorgungsunternehmen (EVU) planen derzeit trotz der Strompreiserhöhung des Konkurrenten Kelag in Kärnten zum 15. September keine Strompreiserhöhungen.

In Vorarlberg wird sich in absehbarer Zeit am Strompreis nichts ändern, sagte Landeshauptmann Herbert Sausgruber (V) am Montag auf APA-Anfrage. Per 1. Juli 2007 wurde der Strompreis für Haushalts- und Geschäftskunden der Vorarlberger Kraftwerke (VKW) um 0,5 Cent pro Kilowattstunde (kWh) erhöht, das bedeutet laut VKW eine Steigerung um rund vier Prozent.

Diese jüngste Anhebung begründeten die VKW damit, dass der Preis für den zugekauften Strom gegenüber 2006 um 37 Prozent gestiegen sei. Auf diese Entwicklung am Strommarkt müsse die VKW ebenso reagieren wie die anderen österreichischen Stromanbieter, so die VKW. Für einen durchschnittlichen Vorarlberger Haushalt ( 5.000 kWh pro Jahr) bedeutet die Preissteigerung laut VKW Mehrkosten von 2,50 Euro monatlich. „Die VKW ist nach wie vor der günstigste Landesenergieversorger“, betonte Ludwig Summer, Vorstandsvorsitzender von Illwerke/VKW, bei der jüngsten Strompreiserhöhung.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • In Vorarlberg ist kein erhöhter Strompreis geplant
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen