Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Imbissbude beraubt

In Dornbirn ist in der Nacht auf Samstag eine Imbissbude überfallen worden. Die Gendarmerie bittet um zweckdienliche Hinweise. [26.9.99]

Kurz vor Mitternacht hatte ein noch unbekannter Mann die Verkäuferin des Imbißstands vor dem Dornbirner Hallenbad mit einer silbergrauen Pistole zur Herausgabe von 10.000 Schilling gezwungen.

Verkäuferin: Zeba Stojka

Nach dem Überfall flüchtete der Mann mit einem kleinen, dunkelfarbenen PKW in Fahrtrichtung Hohenems. Eine eingeleitete Alarmfahndung verlief ergebnislos.

Der Täter ist ca. 1,75 groß, sehr schlank, hat vermutlich blonde Haare, und war laut Angaben der Verkäuferin mit heller Jeans und dunklem Oberteil bekleidet. Er trug eine schwarze, vermutlich gestrickter Wollhaube mit einem ovalem Gesichtsausschnitt mit einer Mundöffnung.

Es kann angenommen werden, daß der Täter in der Nähe des Grillstandes seinen Pkw abgestellt hatte und zuwartete bis sämtl. Gäste den Grillstand verließen um den Raubüberfall unbeobachte durchführen zu können. Unmittelbar nach dem Raubüberfall dürfte der Täter mit einem Pkw vermutlich einem dunklen Kleinwagen in Richtung Hohenems geflüchtet sein. Die Alarmfahndung verlief negativ.

Zweckdienliche Hinweise an den Gendarmerieposten Dornbirn, Kriminalabteilung oder nächsten Sicherheitsdienststelle sind erbeten.

zurück

(Bild: Hofmeister)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Imbissbude beraubt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.