Hütters Frankfurt steht im EL-Halbfinale

Frankfurt steht nach einer starken Leistung im heutigen Rückspiel im EL-Halbfinale.
Frankfurt steht nach einer starken Leistung im heutigen Rückspiel im EL-Halbfinale. ©AFP
Eintracht Frankfurt steht nach einem verdienten 2:0-Heimsieg gegen Benfica Lissabon im Halbfinale der Europa League. Den Aufstieg unter die Top 4 schafften auch Arsenal London, Chelsea London und Valencia.

In den Rückspielen der Europa League Viertelfinale standen Eintracht Frankfurt nach dem 2:4 bei Benfica Lissabon und Neapel nach dem 0:2 bei Arsenal London vor schwierigen Aufgaben, um den Halbfinal-Einzug zu fixieren. In den anderen Duellen empfing Chelsea London Slavia Prag (Hinspiel 1:0) und Valencia verteidigte zu Hause ein 3:1 aus dem Hinspiel bei Villareal.

 

Frankfurt dreht Duell mit Benfica

In Frankfurt war die Elf von Trainer Adi Hütter in den ersten 45 das aktivere Team, musste dennoch bis zur 36. Minute warten, bis das wichtige 1:0 fiel. Die Eintracht hatte dabei Glück, dass es diese Saison noch keinen Videobeweis in der Europa League gab, da Torschütze Kostic klar im Abseits stand. So ging es aber mit einem 1:0 in die Pause – die halbe Miete war geschafft.

In der zweiten Halbzeit drängten die Frankfurter auf das zweite Tor, doch auch Benfica hatte Chancen auf den wohl entscheidenden Treffer zum 1:1. Insgesamt gestaltete sich die Partie nun offener. In der 67. Minute war es dann aber soweit – nach einer nicht ganz freiwilligen Vorlage von Rebic gelang Rode aus rund 15 Metern das 2:0. Nun benötigte Benfica wieder einen Treffer und war diesem vor allem in der Schlussphase sehr nahe. Doch Frankfurt-Schlussmann Trapp lenkte einen Salvio-Abschluss gerade noch an den Pfosten. So blieb es beim 2:0 und Frankfurt steht im Halbfinale der Europa League. Dort wartet in zwei Wochen Chelsea London auf das Team von Adi Hütter.

 

Arsenal schaltet Napoli aus

In Neapel versuchten die Hausherren nach dem 0:2 im Hinspiel in London von Beginn weg Arsenal unter Druck zu setzten und das wichtige frühe Tor zu erzielen. Dies wollte jedoch trotz guter Möglichkeiten nicht gelingen. Und spätestens nach dem 0:1 durch Lacazette in der 36. Minute schwanden die Chancen der Italiener immer weiter, benötigte man nun doch bereits vier Treffer. Am Ende war Napoli am heutigen Abend vor allem offensiv zu schwach, um das Duell nach dem Hinspiel noch zu drehen – Arsenal London steht mit dem Gesamtscore von 3:0 verdient im Halbfinale und trifft dort auf Valencia.

 

Chelsea und Valencia souverän

Chelsea legte gegen Slavia Prag perfekt los und lag rasch mit 3:0 in Front. In weiterer Folge hielten die Gäste besser mit und es ging mit einem klaren 4:1 in die Pause. Doch Prag gab sich noch nicht geschlagen und brachte durch einen Sevcik-Doppelpack (51./54.) noch einmal Spannung in das Duell. Chelsea ließ sich den Sieg am Ende jedoch nicht mehr nehmen und steht mit dem Gesamtscore von 5:3 im Halbfinale gegen Eintracht Frankfurt.

In Valencia hatten die Hausherren keine Probleme, das 3:1 aus dem Hinspiel gegen Villareal zu verteidigen. Im Gegenteil – die Fledermäuse kamen nach Treffern von Lato (13.) und Parejo (54.) zu einem 2:0-Heimsieg. Im Halbfinale kommt es in zwei Wochen nun zum Duell mit Arsenal London.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Hütters Frankfurt steht im EL-Halbfinale
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen